Nagelpilz-Ursachen

Risikofaktoren für Nagelpilz

Nagelpilz folgt normalerweise einer Pilzinfektion der Haut oder entsteht aus Schäden am Nagel, aber bestimmte Krankheiten, die das Immunsystem unterdrücken, stellen ebenfalls ein größeres Risiko dar.

· Hautpilzinfektion. Fußpilz, der dazu führt, dass die Haut zwischen Ihren Zehen juckt, rot und schuppig wird, ist eine häufige Ursache für Nagelpilzinfektionen. Von allen Menschen, die Fußpilz haben, wird circa ein Drittel auch mit einem Nagelpilz infiziert. Sowohl Fußpilz als auch Onychomykose werden von Dermatophyten verursacht und die Infektion kann sich einfach von der Haut auf die Fußnägel ausbreiten.

· Geschädigter Nagel oder Haut. Fingernägel kauen, wiederholtes Trauma, alte Verletzungen und winzige Schnitte in der Haut um die Nägel können ebenfalls das Risiko von Pilzinfektionen erhöhen. Ihre Nagelhaut kann ebenfalls beschädigt werden und ist anfälliger für Onychomykose, wenn Sie Ihre Hände für längere Zeit in Wasser lassen, zum Beispiel wenn Ihr Beruf es erfordert, dass Sie viel von Hand abspülen.

· Kontakt mit Feuchtigkeit und Luftfeuchtigkeit. Pilze lieben warme und feuchte Umgebungen und gedeihen in Schwimmbädern und Duschen. Tatsächlich ist es dreimal wahrscheinlicher, dass Schwimmer an dieser Krankheit erkranken als die Allgemeinbevölkerung. Nagelpilz ist auch ansteckend, das Nutzen von öffentlichen Duschen und Barfuß laufen über den Boden in Umkleideräumen birgt das Risiko, dass Sie sich von anderen Menschen infizieren.

· Enges Schuhwerk. Onychomykose ist häufiger in den Zehennägeln als in den Fingernägeln zu finden, vor allem, weil die dunkle, feuchte und warme Umgebung in Ihren Schuhen den perfekten Nährboden für Pilze liefert. Schuhe beschränken auch die Durchblutung in den Füßen, was es für das Immunsystem schwieriger macht, Infektionen zu erkennen und zu bekämpfen. Das Tragen von engen, verschwitzten Schuhen und ständiges Trauma der Zehennägel ist wahrscheinlich einer der Gründe, warum Sportler unverhältnismäßig oft von Nagelpilzinfektionen betroffen sind.

· Krankheiten und Medikamente. Wenn Ihr Immunsystem durch Krankheit oder die Verwendung von Medikamenten wie Steroide oder Antibiotika geschwächt ist, sind Sie anfälliger für Pilzinfektionen der Nägel. Psoriasis, entzündliche Darmerkrankung, AIDS, Diabetes, Krebs oder schlechte Durchblutung werden mit erhöhtem Risiko für Nagelpilzinfektionen in Verbindung gebracht.

· Alter. Onychomykose nimmt im Alter zu und unter den über 70 Jährigen sind 50 Prozent betroffen. Das liegt wahrscheinlich an der Tatsache, dass Senioren eine schlechtere Durchblutung und dickere Nägel haben, die länger brauchen, um nachzuwachsen.

· Familienhintergrund. Nagelpilz ist nicht erblich, aber Ihr Erbgut kann Sie entweder anfälliger für die Infektion machen oder Sie sind eher geneigt, diese zu bekämpfen. Wenn ein Familienmitglied Onychomykose hat, können andere sich infizieren, wenn sie die gleiche Dusche oder persönliche Gegenstände, wie Handtücher, teilen.

· Andere Faktoren. Rauchen, die Verwendung von künstlichen Nägeln und übermäßiges Schwitzen werden ebenfalls mit einem erhöhten Risiko für Nagelpilzinfektionen in Verbindung gebracht. Diese sind auch häufiger unter Männern als unter Frauen zu finden.

Naloc – für schöne Nägel

Naloc wirkt 3-fach effektiv gegen Nagelpilz!1 - bekämpft den Nagelpilz2 - reduziert die Nagelverfärbungen3 - glättet und stärkt die Nageloberfläche!

Naloc hält, was es verspricht!

Die Woman-Markenjury hat entschieden: 96% aller Testerinnen würden Naloc zur Behandlung bei Nagelpilz ihrer Freundin empfehlen!

Naloc – einzigartige Nagelpilzbehandlung mit dreifach Wirkung

Naloc hat eine physikalische Antipilzwirkung, entfernt Verfärbungen und sorgt dafür, dass der Nagel glatter und weniger verdickt wird. Dadurch oft gesünder aussehende Nägel in nur zwei Wochen.

Weitere Informationen...